Neue Arbeitsmodelle etablieren sich

Arbeiten ohne Firmenbüro und sich mit Leuten aus anderen Branchen vernetzen: das bietet das Coworking. Das neue Arbeitsmodell kommt immer mehr in Trend.


Egal, ob jung oder alt, Digitalarbeiter von jedem Alter arbeiten papierlos, nur mit einem Laptop. Und weil ein Laptop überall aufklappbar ist, gibt es keinen Grund mehr jeden Tag ins Firmenbüro zu pendeln, wenn man die Arbeit im eigenen Dorf genauso gut erledigen kann. Die Voraussetzung ist nur schnelles Internet und ein inspirierender Ort, wie die Coworkerei in Pfäffikon.


Neben Firmenangestellten wählen auch kleine Firmen immer öfter einen Coworking Space der deutlich günstiger als ein eigenes Büro ist, und gleichzeitig viel Impulse verleiht. Designer, IT-Fachleute, sowie PR und Marketing Experte oder eben Finanzberater von verschiedenen Firmen können hier Ideen austauschen und einander helfen.


Coworking Spaces gibt es mittlerweile nicht nur in den Grossstädten, sondern in Dörfern auch. Weil man so nicht pendeln muss und sogar zu Hause Mittag essen kann, das fördert sowohl die gemeinsame Familienzeit als auch die lokale Wirtschaft.


Die Coworkerei Pfäffikon verfügt über 13 Arbeitsplätze, die mit einem FIX oder FLEX Abo gemietet werden können. Spontane Anmeldungen sind auch willkommen, die Plätze kann man sogar auf Stundenbasis buchen. Für Meetings steht das grosse Sitzungszimmer mit 12 Sitzplätzen und einem 55-Zoll-Bildschirm zur Verfügung.

0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Marketing-Themen

Plakatkampagne